Besucher  

Heute90
Diesen Monat5222
Alle538643
   

Anmeldung  

   


Ein greller Piepton unterbricht die Nachtruhe und damit den erholsamen Schlaf. Ein kurzer Augenblick der Orientierung und sofort läuft alles routiniert ab. Während ich in die bereitliegende Kleidung steige, klingt aus dem Lautsprecher des Funkmeldeempfängers eine Stimme: „Einsatz für die Feuerwehr Langen – Feuer“. Auf dem Weg zur Haustür noch schnell die Schlüssel gegriffen und schon sitze ich im Auto, um zügig das Gerätehaus anzusteuern. Dort angekommen ist die Halle hell erleuchtet, alle Hallentore sind geöffnet. Ein kurzer Sprint zum Spind, um die Einsatzkleidung überzuziehen und schon sitze ich im Mannschaftsraum eines Fahrzeugs. Kurzer Blick in die Gesichter der Kameraden, um zu erkennen mit wem man arbeitet. Dann die ersten Fragen: „Was liegt eigentlich an?“ Die Frage nach der Uhrzeit geht im Motorengeräusch und dem Martinshorn unter…

Nur ein Beispiel für die ersten Abläufe eines Einsatzgeschehens, wie es jedes Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr schon häufig erlebt hat. Was jedes Mal gleich ist, ist die Ungewissheit, welche Situation einen erwartet. Unterschiedlich dagegen, aus welcher Lebenslage man gerade gerissen wird. Wie Sie haben wir unser normales Leben und sind nebenbei Feuerwehrleute. Als freiwillige Feuerwehrleute verpflichten wir uns für den ehrenamtlichen und unentgeltlichen Dienst am Bürger. Neben der Brandbekämpfung stehen wir für die unterschiedlichsten Hilfeleistungen vom schweren Verkehrsunfall bis zur absichernden Umzugsbegleitung beim Laternelaufen zur Verfügung.

Für die Einsätze und die dafür erforderliche Ausbildung opfern wir manche Minute und Stunde unserer Freizeit. Dabei verstehen wir uns nicht als Helden, der Einsatz für andere Menschen gehört einfach zu unserem Hobby. Auch wenn wir uns alle wünschen so wenig Einsätze wie möglich erleben zu müssen, sind genau diese Einsätze eine Bestätigung für die aufgewendete Zeit und Mühe, wenn man zusammen mit den anderen Kameraden Menschen in einer Notlage helfen und seine Pflicht erfüllen kann.

 

Auszug aus der Festschrift der FF Langen zum 75 Jubiläum.

   
© Freiwillige Feuerwehr Langen - Ortswehr Langen - Alle Rechte vorbehalten