++Meldung++ Feuer vernichtet Schuppen, ein Verletzter

08.04.2018 Feuerwehren der Stadt Geestland

Vier Feuerwehren der Stadt Geestland aus Kührstedt, Alfstedt, Bad Bederkesa und Langen waren in der Nacht zu Freitag mit 66 Kameraden zur Brandbekämpfung in Kührstedt ausgerückt.

Kurz nach Mitternacht wurden die Wehren Kührstedt, Alfstedt, Bad Bederkesa und Langen gemäß der Alarm und Ausrückordnung für die Stadt Geestland zu einem "Schuppenbrand" in die Straße Wildhagen nach Kührstedt alarmiert.

Der ca. 20 x 6 m große Schuppen brannte beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits in voller Ausdehnung. Es wurde sofort eine massive Brandbekämpfung von außen von mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz eingeleitet. Eine an dem Schuppen angebaute Garage und das in der Nähe stehende Wohnhaus wurden von Einsatzkräften durch massiven Wassereinsatz mittels Riegelstellung geschützt.

Der Eigentümer wurde durch eine explodierende Gasflasche verletzt und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben.

Gegen 3.00 Uhr war das Feuer gelöscht, die Wehren Bad Bederkesa und Langen rückten daraufhin wieder ein, die Feuerwehren Kührstedt und Alfstedt blieben zwecks Restarbeiten und Branndwache bis in die Morgenstunden vor Ort.

Die Straße war während des gesamten Einsatzes voll gesperrt. Über die Brandursache und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Die Polizei hat zur weiteren Ermittlungen das Branndbjekt beschlagnahmt.